Ikea Matratzen – Was taugen sie wirklich?

Rund sechs bis acht Stunden verbringen die Menschen im Bett. Somit verschlafen wir ein Drittel des Lebens. Das macht das Bett und somit die Matratze zum wichtigsten Einrichtungsgegenstand überhaupt, denn immerhin möchte jeder morgens nach dem Schlaf gut erholt sein.

Das Möbelhaus IKEA sind diesen Fakten selbstverständlich bekannt und so gehören Matratzen und Betten schon lange zum Sortiment. Doch die Schweden haben über eine lange Zeit einen großen Bogen um das Schlafzimmer gemacht. Erst im Jahr 1996 zierte das erste Bett die Titelseite des IKEA-Katalogs. Erst seit 2005 fand die erste Schlafzimmerkollektion seinen Platz im Sortiment.

 

Was spricht für den Kauf von IKEA Matratzen?

Zahlreiche Faktoren sprechen für den Kauf von Matratzen vom schwedischen Möbelhersteller.

 

Der Preis
Qualität hat seinen Preis. Das hört man zumindest sehr oft, wenn es um vermeintlich auserlesene Matratzen geht. Doch wie schafft es IKEA, seine Matratzen so günstig anzubieten. Der Matratzen IKEA Test in Einzeltest fand heraus, dass ein sehr hoher Preis nicht ausschlaggebend für eine hohe Qualität ist. Teure Matratzen schneiden oft sogar deutlich schlechter ab als die günstigen Matratzen von IKEA.

 

Die Auswahl
Die große Auswahl deckt die gesamte Bandbreite aktueller Modelle ab. Hier findet jeder die richtige Schlafunterlage für das Bett und seine individuellen Bedürfnissen.

Es spielt keine Rolle, ob man eine Matratze für das Schlafzimmer oder für das kleine Baby-Bett braucht. IKEA bietet für jeder Lebensabschnitt die richtige Matratze an. Das erweist sich als klarer Vorteil gegenüber den anderen Möbelhäusern, wo die Bereiche von Babyschlaf und Kinderbetten oft sehr klein sind oder sogar gänzlich fehlen.

Unabhängig geprüft
Der IKEA Matratzen Test, welcher regelmäßig von unterschiedlichen Organisation durchgeführt wird, hat sich in den letzten Jahren immer wieder mit den diversen Matratzen von IKEA beschäftigt und überwiegend sehr gute detailliert Testergebnisse veröffentlicht. Das erweist sich ebenfalls als Vorteil gegenüber den anderen Angeboten, wo neutrale Test häufig fehlen.

 

Beratung
IKEA legt einen großen Wert auf Kundenzufriedenheit und Service. Ein Aspekt hierbei ist die Beratung zu sämtlichen Artikel. Nicht nur die Mitarbeiter stehen bei IKEA mit Rat und Tat zur Seite. Auch im Internet können die Kunden gezielte Fragen stellen, wenn nach der Produktbeschreibung oder durch den Einkaufsratgebern noch immer Unbestimmtheiten bestehen sollten.

Rückgabe
Probeliegen und ein schneller Test von IKEA Matratzen vor Ort können ein anderes Bild von der Matratze liefern. Im Durchschnitt braucht es bis zu einer Woche bis man sich an die neue Schlafunterlage gewöhnt hat. Sollte das nicht klappen, dann bietet IKEA seit 2014 einen besonderen Service an: Das Produkt kann bei Vorlage der Quittung einfach zurückgegeben werden und das alles ohne Wenn und Aber, was vor allem beim Kauf im Internet zusätzliche Sicherheit ermöglicht.

 

Die Vor- und Nachteile der IKEA Matratzen auf einem Blick
Es gibt keinen anderen Matratzenhersteller, welcher ein ähnlich ausgedehntes Angebot für die verschiedenen Ansprüche beim Schlafen anbietet.

 

Die Vorteile

Beim Preis-Leistungsverhältnis liegt das Möbelhaus weit vorne. Selbstverständlich bedeuten diese günstigen Preise auch immer Kompromisse. Einige Hersteller stattet die Matratzen mit deutlich mehr Komfortmerkmalen aus, verarbeitet höhere Anteile natürlicher Rohstoffe oder passt seine Matratzen an den individuellen Bedürfnissen der Kunden an. Diese Matratzen kosten aber dann schnell das Doppelte.

Wenn es die Bauform zulässt, setzt das Möbelhaus konsequent auf leicht abnehmbare und waschbare Obermaterialien, das ist ein weiterer Vorteil, denn nicht alle Hersteller anbieten.

Durch die Rücknahmegarantie hebt sich IKEA positiv von den Konkurrenten ab. Falls Konkurrenten diese Leistung anbietet, beschränken sie diese oft nur auf eine kurze Zeitspanne von wenigen Wochen. Diese knappen Zeiträume sind manchmal einfach zu kurz, damit man den Ursprung gesundheitlicher Schwierigkeiten im Umfeld gezielt der Matratze zuschreiben zu können, welche nach den ersten Eindrücken doch nicht zu passen scheint.

Die Nachteile
Einen nicht zu unterschätzenden Nachteil haben die Matratzen dennoch. Die Matratzen von IKEA sind nur bedingt für schwere Personen oder Personen die mit breiten Schultern gerne in der Seitenlage schlafen. Solche Personen haben es beim schwedischen Möbelhaus schwer, eine richtige Matratze zu finden. Wichtig ist es dennoch, die Matratze entsprechend komfortabel auszuwählen und ausgiebig zu testen.

 

Das Fazit
Generell können sämtliche Matratzen von IKEA in der betreffenden Kategorie überzeugen. Sie eignen sich optimal für leichte und normalgewichtige Kunden und bieten gleichermaßen Menschen mit größerem Gewicht noch einen guten Komfort. Das aufsehenerregende Merkmal aller Matratzen ist gewiss ihr äußerst gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Parallele Klasse und Bequemlichkeit kosten bei sonstigen Produzenten wesentlich mehr. Gutes kann also gleichfalls preiswert sein, wie die Matratzen von IKEA es beweisen.